Neukölln – Was ist los im Kiez

neukölln logo


Nachrichten, Veranstaltungstipps und aktuelle Informationen aus dem Trendbezirk Neukölln

≡ Nachrichten aus dem Kiez

Der Tagesspiegel, 03.04.2017

Ein Polizist erzählt, was auf Berlins Straßen falsch läuft

———————————————
Er war Polizist, Einsatzgebiet: Neukölln. 44 Jahre war er auf den Straßen unterwegs. Karlheinz Gärtner hat ein Buch geschrieben, weil vieles einfach nicht mehr stimmt. Ein Treffen am Hermannplatz.
von Gerd Nowakowski

Zum Artikel

Der Tagesspiegel, 05.03.2017

Extreme Steigerung rechtsextremer Straftaten in Neukölln

———————————————
Morddrohungen, Körperverletzung, Brandsätze: Im Szenekiez hat die politisch motivierte Kriminalität erhebliche Ausmaße angenommen. Nirgend sonst im Westen Berlins ist das Nazi-Problem so groß.
von Sebastian Leber

Zum Artikel

Tagesspiegel, 24.02.2017

Vater soll kleine Tochter schwer misshandelt haben

———————————————
Die Polizei hat einen Mann in Neukölln festgenommen, der seine drei Monate alte Tochter schwer am Kopf verletzt haben soll.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE, 02.02.1017

Muslimische Männergruppe in Neukölln „Meine Schwester kann machen, was sie will“

———————————————
In Berlin-Neukölln diskutiert ein halbes Dutzend muslimischer Männer jeden Dienstagabend über Politik, Frauen und ihr Selbstverständnis. Auch wenn es nicht immer leicht fällt.
Von Caroline Schmidt

Der Sozialarbeiter Mehmet Kiratli, 56, trägt Jeans, einen blauen Rollkragenpullover und glaubt an die Kraft des Wortes. Der Rede. Der Kommunikation. Daran mangele es in der muslimischen Welt, findet er. Und er hat auch schon einen Schuldigen für dieses Problem ausgemacht: Den „orientalischen Mann“. Er zeige, sagt er, „keine Schwäche“. Auch nicht, wenn er arbeitslos ist.

Zum Artikel

≡ Pressemitteilung vom 03.04.2017

Information des Stadtentwicklungsamtes – Änderung der Sprechzeiten

—————————————-
Vom 18.04.2017 bis zum 01.09.2017 finden die Bauberatung der Bau- und Wohnungsaufsicht sowie die planungsrechtliche, die denkmalrechtliche und die erhaltungsrechtliche Beratung der Stadtplanung aus organi-satorischen Gründen nur dienstags in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr statt. Die Sprechstunde am Donnerstag entfällt.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, dass in diesem Zeitraum persönlichen Beratungen nur am Dienstag möglich sind. Die Abgabe von Unterlagen ist weiterhin zu den üblichen Bürozeiten in der Zentralen Auskunftsstelle des Stadtentwicklungsamtes (Zimmer N 6017) möglich.

Top