Carl-Weder-Park

Ein Park über der Autobahn

Der Carl-Weder-Park ist einer der bemerkensten Grünflächen im Bezirk Neukölln.

CarlWederPark

Neukölln, Carl-Weder-Park, R.Linzke

Ab Herbst 1999 entstand dieses Kleinod inmitten der Stadt auf dem Dach des neuen Autobahntunnels der BAB A 100. Bei der Planung und Gestaltung des Parks wurden die Anwohner hinzugezogen. Es wurden Workshops durchgeführt um gemeinsam mit Planern, Verwaltungen und den politischen Verantwortlichen Ziele zur Gestaltung des Park zu entwickeln und umzusetzen. Durch die Realisierung des Stadtparks wurde das erhebliche Defizit an bürgernahen Grün- und Freiflächen sowie Kinderspielplätzen im Bezirk Neukölln gemindert.
Der fast zwei Kilometer lange und 6,6 Hektar große Areal bietet allen Altersgruppen die Möglichkeit zur Erholung, Sport und Spiel. Er beginnt am Britzer Damm/Wederstraße und führt bis zum Bezirk Tempelhof. Der Park liegt zentral im Sanierungsgebiet „Neubritz“ und wird durchzogen von einer Promenade für Fußgänger und Radfahrer die von zwei Baumreihen begleitet wird. Zur Freude der Jogger wurde auch ein Laufweg angelegt. An den Seiten schließen sich Grünflächen und die verschiedensten Einrichtungen an. Stadtplätze und Aufenthaltsbereiche befinden sich an wichtigen Kreuzungen und Eingangsbereichen. Gärten laden zur Erholung ein und für die Kinder wurden Spielplätze angelegt.

Zu erreichen über dem Britzer Damm.