Kulturelles aus Neukölln


A

 


Kulturdreieck Neukölln

Im »Kulturdreieck« zwischen Richardstraße und Karl-Marx-Straße befindet sich das nicht nur für Kinder interessante Puppentheater-Museum, der »Heimathafen« im Saalbau Neukölln mit Theater, Galerie und Cafe, der Comenius-Garten im Böhmischen Dorf und die Rixdorfer Schmiede am Richardplatz.
Die »Neuköllner Oper«, die wohl bekannteste Kultureinrichtung Neuköllns befindet sich in einer historischen Passage zwischen Karl-Marx-Straße und Richardstraße.
Das Heimatmuseum befindet sich im Gutshof am Schloss Britz.
Für Erholungssuchende empfiehlt sich der »Britzer Garten« mit vielen kulturellen Einrichtungen und zahlreichen Veranstaltungen, das Schloss Britz mit Ausstellungen und Konzerten und der Körnerpark mit seinem italienischen Ambiente, Galerie, Café und laufenden Ausstellungen und Konzerten.
»In Rixdorf ist Musike« das gibt es noch immer: Übers Jahr können Sie die verschiedensten Kiezfeste besuchen.
Das Kunst- und Kulturfestival »48 Stunden Neukölln« wartet mit zahlreichen nationalen und internationalen Veranstaltungen auf. Der »Karneval der Kulturen« ist inzwischen weltbekannt. »Stars in Concert« mit Doubles bekannter Stars ist ein Publikumsmagnet im Estrel Hotel Berlin.
Viele neue Galerien und Kunstorte sind in den letzten Jahren in Neukölln entstanden.
Heute kann man Kunst in einer Weinhandlung, einem Café, einem ehemaligen Fabrikgebäude oder auch an anderen interessanten Orten bewundern. Noch nie war die kulturelle Vielfalt  so groß wie heute. Auch der Künstler von heute ist nicht mehr der Künstler von gestern – viele haben den Weg nach Neukölln gefunden.

Auf meinen Unterseiten finden Sie Informationen zu aktuellen Ausstellungen, Bühnenveranstaltungen und Musik.