Musik

musik logo


Musik in und aus Neukölln

 ≡ Neuköllner Oper

Die Anfänge der Neuköllner Oper reichen bis in das Jahr 1972 zurück, die Gründung des Vereins erfolgte 1977. Bis 1981 wurde in verschiedenen Kirchen geprobt und gespielt, seit 1981 mit Einführung der Projektförderung wurde eine Fabriketage genutzt und an allen gängigen Theaterorten gespielt. 1988 bekam die Neuköllner Oper mit dem Ballsaal der Passage Neukölln ein eigenes Theater.
In der heutigen Nutzung verteilen sich auf den Großen Saal bis zu 220, auf die Studiobühne bis zu 60 Plätze. Gegründet wurde die Neuköllner Oper durch den Komponisten und Kirchenmusiker Winfried Radeke.

Konzept des Neuköllner Oper e.?V. ist seit seiner Gründung, Musiktheater der verschiedensten Genres auf die Bühne zu bringen. Der Spielplan reicht von der Barockoper (Tom Jones) zum Musical (Das Wunder von Neukölln), von der Operette (Messeschlager Gisela) zur Soap-Operette (Die Krötzkes), von der großen Oper (Macbeth) zur Zeitoper (Angela. Eine Nationaloper von Frank Schwemmer), von der Revue zum Kindermusiktheater (Hexe Hillary geht in die Oper).

Die Neuköllner Oper ist Europas produktivstes Musiktheater mit rund 180 Uraufführungen in 40 Jahren.

Neuköllner Oper
Karl-Marx-Straße 131 – 133
12043 Berlin

U-Bahn U7
Karl-Marx-Straße

S-Bahn
S 41/42, 45/46/47 Neukölln
Bus 104Rathaus Neukölln

Spielplan

≡ Prachtwerk – Musik & Kunst

Konzerte & Ausstellungen- Kunst und Musik gehören zum Herzschlag von Prachtwerk. Mit einer fest eingebauten Bühne, erstklassiger PA und einem Backstageraum bietet das Prachtwerk Künstlern den Raum für Konzerte und andere Auftritte. Das musikalische Angebot reicht vom Singersongwriter über Berliner Newcomer Bands bis hin zum live DJ.
Open Stage – jeden Mittwoch Abend um 20 Uhr!
Sänger, Musiker, Poeten und andere Künstlern haben die Möglichkeit dort aufzutreten. Je nach Anfrage wird jeder ca. 10 Minuten lang bzw. 1-2 Lieder spielen können.
Wer im Prachtwerk auftreten oder etwas austellen möchte, schickt bitte eine Mail an: booking@prachtwerk.com
Bitte 14 Tage vorher anmelden.
Ausführliche Informationen

≡ Werkstatt der Kulturen

Die Werkstatt der Kulturen ist ein Veranstaltungszentrum in Berlin Neukölln. Sie ist die einzige Berliner Kultureinrichtung, die ihren Fokus auf Transkulturalität setzt und damit die Vielfalt migrantischer und minoritärer Kultur-, Kunst- und Aktionsformen abbildet.

Das Haus wird vom Berliner Senat gefördert und ist dort dem Bereich Integration und Migration zugeordnet. Die Werkstatt der Kulturen ist als eingetragener Verein organisiert, die Trägerschaft liegt beim Verein Brauerei Wissmannstraße e. V. .
Die Werkstatt wurde am 23. Oktober 1993 eröffnet und befindet sich in der Wissmannstraße 32 im Gebäude der ehemaligen Bergschloßbrauerei.

Mit thematischen Festivals, mit Film-, Tanz-, und Konzertreihen, mit Tagungen, Paneldiskussionen, Konferenzen oder durch die Verleihung von Awards macht die WERKSTATT DER KULTUREN künstlerische, kulturelle und gesellschaftliche Prozesse erfahrbar.
Mit dem Karneval der Kulturen rief die WERKSTATT DER KULTUREN bereits 1996, mit zwischenzeitlich jährlich rund 1,5 Mio. Besucher_innen aus dem In- und Ausland, eines von Europas größten und vielfältigsten Sommer-Open-Air-Festivals ins Leben.

Wissmannstraße 32, 12049 Berlin
Tel.:030 6097700

≡ Huxleys Neue Welt

Seit fast einem Jahrhundert ein Name in Berlin. Varietébühne, Sportpalast, Rollschuhbahn und Ausflugsziel am Rande des Volksparks Hasenheide. Das HUXLEYS hat eine lange Geschichte, und die ist verbunden mit Entertainment, Vergnügen und Livemusik. Die Firma Trinity Music setzte neue Zeichen. In den letzten Jahren wurde investiert, renoviert und umgestaltet, um im kommenden Jahrzehnt den gehobenen Ansprüchen unterschiedlichster Produktionen gerecht zu werden. Dutzende nationale und internationale Künstler sind schon im Huxleys aufgetreten: Jimi Hendrix, Ramones, Robbie Williams, Iggy Pop, Rammstein, Chippendales, Youssou N’Dour, Khaled, The Clash, Red Hot Chili Peppers, Ozzy Osbourne, Juli, Billy Talent, The Prodigy, Travis & Nick Cave.
Falls Sie Fragen zu Tickets von bestimmten Konzerten im Huxleys haben, dann rufen Sie bitte unter der Tickethotline +49 (0) 30 / 780 99 810 an oder schreiben
eine Mail an:
info@trinitymusic.de.
Internet

≡ Estrel

Stars in Concert – Die Show der Megastars

Neukölln Estrel In dieser einzigartigen Live-Show präsentieren die weltbesten Doppelgänger Hits der großen Stars des Musikbusiness – von Frank Sinatra oder Marilyn Monroe bis hin zu Elvis Presley, Michael Jackson oder Madonna.

Estrel Berlin
Sonnenallee 225, 12057 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 6831- 0, Fax: +49 (0)30 / 6831-2345
Internet

≡ Musikschule Paul Hindemith Neukölln

Die Musikschule Neukölln wurde im Jahr 1927 gegründet und gehört zu den drei ältesten staatlichen Musikschulen in Deutschland.
Durch ihre beispielhafte und ihrer Zeit weit vorauseilenden Konzeption gewann sie schnell an Bekanntheit und Ansehen. Im Einklang mit der Reform des musikalischen Bildungswesens in der Weimarer Republik wurde sie zur bedeutendsten deutschen Musikschule; ihre Gründung gilt daher auch als der Beginn des modernen Musikschulwesens in Deutschland.
Bedeutende Musiker, Komponisten, Musikpädagogen und Kulturpolitiker gehörten zu den Gründern und Lehrkräften unserer Musikschule und mit Paul Hindemith zählte ab 1929 einer der einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts zu ihrem Kollegium.
Hohe pädagogische und künstlerische Qualität, ein breites Unterrichtsangebot und eine starke soziale Ausrichtung im Dienste des staatlichen Bildungsauftrags prägten so das Bild der Musikschule von Beginn an. Das Angebot der Musikschule umfasst über 60 instrumentale/vokale Lehrfächer/ Genres im Einzel- und Gruppenunterricht bzw. im Kurs- oder Ensembleunterricht.

Musikschule Paul Hindemith Neukölln
12053 Berlin, Boddinstraße 34, 3.Etage
Internet

Top